Nürnberg, 24. Mai 2018 – Das internationale Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss stellt die Weichen für die Eingliederung der Deutschen Transport-Compagnie Erich Bogdan GmbH & Co. KG (DTC). Mit Alexander Eberharter hat zum 1. Mai ein Gebrüder-Weiss-Vertreter die Verantwortung für die Geschäfte der DTC in Deutschland übernommen. Zukünftig profitieren die DTC-Kunden von dem Gebrüder-Weiss-Netzwerk aus weltweit 150 Standorten und dem gesamten Leistungsspektrum, bestehend aus Landtransport, Luft- und Seefracht sowie Logistiklösungen.

„Mit Alexander Eberharter ist es uns gelungen, eine erfahrene Führungspersönlichkeit für die Leitung der DTC mit Hauptsitz in Nürnberg und weiteren Standorten in Loßburg und Lüdenscheid zu gewinnen“, sagt Anton Hagg, Regionalleiter Deutschland bei Gebrüder Weiss. Eberharter verfüge nicht nur über fundiertes Logistik-Know-how, sondern sei darüber hinaus bestens in der Branche vernetzt. Seine Erfahrungen sammelte er in verschiedenen Führungspositionen, die er in den vergangenen 20 Jahren bei Gebrüder Weiss bekleidete. Zuletzt war er Head of Logistics in der Niederlassung von Gebrüder Weiss in Hall / Tirol.

Ihm zur Seite steht Roland Kuhn, der bereits seit 1974 bei der DTC arbeitet. Als stellvertretender Niederlassungsleiter sowie Vertriebsleiter wird Kuhn seine umfassende Expertise und fundierten Kenntnisse des lokalen Marktes schwerpunktmäßig bei der Kundenbetreuung einbringen.

Ab dem 1. Januar 2019 wird die DTC mit den Standorten Nürnberg, Loßburg und Lüdenscheid unter der Marke Gebrüder Weiss geführt. Die Kunden profitieren weiterhin von einem weltweiten Netzwerk mit Transport- und Logistiklösungen aus einer Hand, die höchsten Qualitätsstandards unterliegen.